Geschichte der Rollibeete - Teil 1

19.01.2022 16:58

Sind alle gut angekommen im neuen Jahr? Noch einmal wünschen wir allen Freunden der Rollibeete Gesundheit und glückliche Momente bei aller Anstrengung rund um Corona.

Mit dem Jahresanfang möchten wir eine kleine Beitragsserie starten zur Geschichte der Rollibeete. Denn es ist jetzt genau ein dutzend Jahre her, dass wir uns 2010 an die Entwicklung des Prototypen der unterfahrbaren Hochbeete gesetzt haben. Der Grund dafür war das positive Feedback auf unsere klassischen Hochbeete und die daraus folgenden Anfragen von Seniorenheimen und Behindertenverbänden.

Wir waren dabei nicht allein, tatkräftige Mithilfe gab es durch den Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e. V. In unserer Arbeit ist uns stets wichtig, alles möglichst nah und passend für die Menschen anzulegen, damit sie viel Freude an den Produkten haben und sie maximal gebrauchsfähig sind. Die gute und enge Zusammenarbeit mit dem Verband hält bis zum heutigen Tag an.

Im Sommer 2010 wurde dann das erste Rollibeet in unserem damaligen Mustergarten aufgebaut und anschließend getestet. Und die ersten Modelle wurden dann auch schon ausgeliefert.

In den kommenden Wochen werden wir immer wieder auf unsere Rollibeet-Geschichte zurückkommen. Wer lieber gleich alles lesen will, findet die Geschichte hier.